Ein weiterer schöner Monat mit der Administrations-Klasse

Die Zeit vergeht inzwischen super schnell und mir bleibt nur noch ein Monat hier in Costa Rica. Jeden Tag werde ich mehrmals gefragt, wann ich gehe. Doch darüber möchte ich am liebsten gar nicht sprechen, denn die Auszubildenden und Kollegen hier in der Stiftung sind mir sehr ans Herz gewachsen. Es sind die kleinen Dinge, wie das gemeinsame Mittagessen – mit Reis und Bohnen natürlich – mit den Auszubildenden, die ich wirklich vermissen werde. Es wird aber eine neue Freiwillige kommen, die sicherlich eine genauso schöne Zeit hier verbringen wird!

Diesen Monat standen ein paar Aktivitäten in der Administrations-Klasse an, an denen ich teilgenommen habe.

Schmink-Tipps fürs Praktikum

Weil die Auszubildenden bald in ihre Praktika gehen werden, kam eine professionelle Kosmetikerin in die Stiftung, die einen Vortrag über natürliches Make-up hielt. Mit einem seriösen Auftritt bei der Arbeit hat man nämlich schon viel gewonnen. Nach dem Vortrag konnten die Auszubildenden sich selbst schminken und bekamen Tipps, was sie besser machen könnten.

Zu Besuch im Luxushotel

Wir machten auch einen Klassenausflug in ein schickes Hotel namens „Grano de Oro“, wo wir dank einer Führung viel über die Organisation dieses Hotels erfuhren. Staunend bewunderten die Auszubildenden und auch ich die hübschen Zimmer mit kleinen Innenhöfen und die Whirlpools auf der Dachterasse. Hier im administrativen Bereich zu arbeiten wäre für viele bestimmt ein Traum.

Baby-Shower für die Ausbilderin

Da Ivannia, die Ausbilderin für Englisch, ein Kind erwartet und bald gehen wird, bereitete die Klasse mit viel Elan eine „Baby-Shower“ für sie vor. In einem emotionalen Video erklärte jeder einzelne, was er in den vergangenen Monaten hier in der Stiftung von ihr gelernt hat und wie sehr er dies wertschätzt. Wir spielten verschiedene Spiele, bei denen Ausbilder gegen Auszubildende antraten. Das sorgte für viel gute Laune!

 

 

 

 

Was ich sagen wollte

Zurück